post

Bodyboarding auf Maui

Eines unserer Vorhaben in Maui ist die Hana Road entlang zu fahren, die landschaftlich sehr schön sein soll. Zudem bietet sie zahlreiche versteckte und weniger versteckte Sehenswürdigkeiten. Eine davon nehmen wir heute vorweg, da sie noch am Anfang der Strecke liegt.

Die Twin Falls sind nach einem kurzen Spaziergang erreichbar und normalerweise besteht auch die Möglichkeit zum Baden. Heute leider nicht, da die Strömung zu stark ist. Nach ein paar Fotos beginnt es zudem stark zu regnen.

Deswegen beschließen wir für einen Snack nach Maukena zu fahren. Die örtliche Bäckerei soll fantastisch sein, heute allerdings nicht – sie hat geschlossen!

Die Stimmung ist am Boden. In der Hoffnung auf besseres Wetter fahren wir wieder an die Küste. Wir schnappen uns in Paia schnell einen Crispy Duck Burger to go und fahren zum Strand Hookipa.

Der Burger schmeckt ausgezeichnet und das Wetter lädt auch zum Baden ein! Taucherbrille aufgesetzt gleich ins Wasser und siehe da – Schildkröten! Diesmal schweben mehrere Tiere durchs Wasser, auch sehr große!

Wegen akkuter Sonnenbrandgefahr wechseln wir zu einem schattigeren Strand in unserem Ort Kihei. Dort darf ich endlich stilecht meine Bodyboardingskills auf Hawaii zeigen.

Fürs Abendessen begeben wir uns nach Lahaina an der Westküste. Nach ein, zwei Einkäufen in einem der vielen Surfmarkenshops speisen wir in Bubba Gumps Shrimp Co. Wer es nicht kennt: Forrest Gump ansehen! 🙂

Lisa verspeist wieder mal einen leckeren Mahi Mahi.. sie kanns nicht lassen!

Teilen

3 thoughts on “Bodyboarding auf Maui

  1. Kann immer wieder nur sagen WOW ! ! ! Tolle Fotos, tolle, launige Berichte, freu mich jeden Tag darauf ;-)!
    …nur das Wetter könnte euch mehr hold sein, oder ?!
    LG Chr

    • Nein das Wetter ist eh super, wenn man auf der Insel herumfährt, dann ist man einmal im (meist nur Niesel-) regen und 2 Minuten später scheint wieder die Sonne. Ich denke das ist normal für eine Insel. Wir haben täglich Sonnenschein und noch keinen einzigen ganzen Regentag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.