post

Ulun Danu Beratan Tempel

Heute verlassen wir das Puri Gangga Resort und machen uns auf den Weg zu unserer zweiten Unterkunft in der Nähe von dem Surferort Canggu. Vorher jedoch wollen wir einen kurzen Abstecher zum Wassertempel Ulun Danu Beratan machen. Dieser “kurze” Abstecher wird zu einem ganzen Tag, da wir, man glaubt es kaum, im ärgsten Stau stehen. Da es fast den ganzen Tag schüttet ist es aber weniger schlimm den ganzen Tag im Auto zu verbringen und wenigstens können wir den Tempel in einer kurzen Regenpause ansehen ohne waschelnass zu werden. Dieser erweist sich tatsächlich als wirklich sehr schön, bei Schönwetter wahrscheinlich zwar noch schöner, aber irgendwie hat die wolkenverhängte Landschaft auch etwas für sich.

Auch am Rückweg stehen wir wieder im Stau und so beschließen wir nicht erst in unserer Unterkunft, sondern am Weg zu essen. Vorher macht Joe mit uns noch Halt bei einem Früchtestand am Straßenrand um uns von der berühmten Stinkefrucht Durian kosten zu lassen. Sie hat nicht umsonst den Beinamen Stinkefrucht, denn obwohl wir nur eine kleine kosten, die laut Joe 5-mal weniger stinkt, finden wir sie alle vier vor allem geschmacklich richtig grauslich 🙂 Patricia fasst den Geschmack in Worte, die ich hier nicht verwenden will, aber ihr könnt es euch bestimmt vorstellen 😉 Zur Entschädigung bekommen wir von der netten Dame noch eine Mangosteen, die uns um einiges besser schmeckt.

Abendessen gibt es spontan gemeinsam mit Joe am Weg in einem wunderschönen Warung, traditionell am Boden sitzend 🙂

Teilen

One thought on “Ulun Danu Beratan Tempel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.